HowTo: Sturzsicherung für Kameragurt

Hinweis: Die Idee wurde mittlerweile von der Firma Joby aufgegriffen und kann hier gekauft werden.

Am Anfang hat man mit Gurten, an denen die Kamera an der Stativgewindeschraube hängt, die Angst, dass die Kamera sich löst und runterfällt.
Deswegen hab ich mir überlegt, die Kamera an einem Seil noch zusätzlich zu sichern. Hierbei wird das eine Ende bzw. die eine Schlaufe des Seils fix mit einer Gurtöse der Kamera verbunden.
Das andere Ende wird dann mittels Karabinerhaken mit dem Gurt verbunden und kann so relativ schnell ge- und entsichert werden.

Was wird gebraucht?

– Weniger als einen Meter Polypropylen-Schnur 3mm
– 2x Kauschen für 3mm Seile
– 4x Simplex Seilklemme für 3mm Seile
– 2x Karabinerhaken
Schrumpfschlauch

Alle Teile sollten Rostfrei sein, da man sie doch des öfteren draussen benutzt.

Zusätzliches Werkzeug wird benötigt:
Spitzzange
Schere
Feuerzeug
Schraubenschlüssel bzw. Außensechskant-Schraubendreher

Achtung: Von der Befestigung des Seiles an der Gurtöse oder auch am Gurt mittels Schlüsselringen rate ich dringend ab, da sich diese bei starker Belastung einfach aufbiegen und so der gewünschten Nutzen einer Sicherung nicht gegeben ist. Bei einem echten Fall treten ja doch gewisse Kräfte auf.

Zuerst wird am einen ende das Seil um die Kausche herum gelegt und mittels der Simplex-Klemme fixiert, in diese Kausche wir dann der Karabiner eingehängt. Dieses Ende wird am Gurt eingehängt, was dann so aussieht:

MS7D1077_web

Nun lassen wir etwa 20cm Seillänge frei und machen dann eine weitere Schlaufe ohne Kausche, diese wird in die Kameraöse eingehängt und mittels der Simplex-Klemme fixiert. Hier wird deswegen keine Kausche verwendet, weil diese geschlossen ist und deswegen nicht in die Kameraöse passen würde, außerdem wird so die Kameraöse nicht zerkratzt. Um die Kamera noch zusätzlich vor Kratzern zu schützen, habe ich die Simplex-Klemme mit Schrumpfschlauch „umhüllt“. (Hier wird das Feuerzeug benötigt, um den Schrumpfschlauch zu schrumpfen.)

MS7D1075_web

Weiters braucht man dann auch die Schere, die Zange und das Feuerzeug um das Seil abzuschneiden, das Ende mit der Zange zu halten und dann mit dem Feuerzeug kurz zu erwärmen, damit das Ende zusammenschmilzt, damit sich das Seil nicht auflöst.

Die fertige Sicherung sieht dann so aus:

MS7D1079_web

Diese Sicherung legt man sich einfach für jede Kamera zu und lässt sie dauerhaft drauf.

Für mich ist es einfach die zusätzliche Sicherung, dass meine Kamera nicht am Boden aufschlägt, wenn ich die Sicherung an der Schnellwechseleinrichtung vergesse und bei dem Hebel zum Entriegeln irgendwo hängen bleibe. Denn sonst würde sich die Kamera vom Gurt lösen und hinunterfallen.

One thought on “HowTo: Sturzsicherung für Kameragurt”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *